2010

50 Jahre Jahrbuch z'Rieche

Willi Fischer

Klein und bescheiden fing es 1961 an mit der ersten Ausgabe von «z'Rieche - ein heimatliches Jahrbuch», wie der Buchtitel bis 1994 hiess. Mit der Herausgabe eines Jahrbuchs stellte man sich der Aufgabe, «die Bürger und Einwohner mit ihrem Wohnort vertrauter zu machen, ihr Wissen um die Heimat zu mehren und die Liebe zu ihr zu vertiefen.» Vielleicht wurde damit - bewusst oder nicht - auch die alte Tradition des Jahreskalenders aufgegriffen. Alljährliche Kalendergeschichten: Da klingt doch im Hebel-Jubiläumsjahr 2010 Hebels Schatzkästlein an!

Die erfolgreiche Zielsetzung ist über fünfzig Jahre hinweg gleich geblieben, auch wenn sie heute mit anderen Worten ausgedrückt würde. Die Form des Jahrbuchs hat sich seit der ersten Ausgabe mehrfach gewandelt, die markanteste Veränderung erfuhren das Format und die grafische Gestaltung mit dem Jahrgang 2001. Doch das Prinzip blieb sich gleich: Einblicke in Vergangenes, Berichte von aktuellen Dorfereignissen, von herausragenden Leistungen Einzelner oder Vereinen, Institutionen und Firmen sowie die Fortschreibung einer systematischen Chronik der verschiedenen Lebensbereiche. So wurde und wird immer wieder aufs Neue viel Wissenswertes aus Gesellschaft, Kirche, Kultur, Politik, Sport und Wirtschaft in Wort und Bild festgehalten. Das Jahrbuch erfreut sich denn auch einer treuen Leserschaft, die jeweils gespannt die Vernissage der neuen Ausgabe erwartet.

Dem Gemeinderat ist das Jahrbuch ein stets willkommenes Geschenk, das gerne an Neuzuziehende, Nachbargemeinden und Freunde weiter gereicht wird. Damit kann viel Verständnis für unser Dorf geschaffen werden, und bestehende Verbindungen werden gefestigt. Nebst gehaltvollem, informativem und interessantem Inhalt erscheint das Jahrbuch in gediegener Form, die zum Lesen anregt. Nicht ohne Stolz darf ich denn auch immer wieder dankbare und anerkennende Rückmeldungen entgegennehmen.

Hinter jedem der nunmehr 50 Jahrgänge steckt enorm viel Arbeit, die immer engagiert und gekonnt angegangen und geleistet wurde und wird. Eine lange Reihe von Autorinnen und Autoren haben es unter kundiger Führung von ausgewiesenen Fachpersonen stets erfolgreich verstanden, neue und andere Facetten unseres Dorfes hervorzuheben. Ihnen allen, zusammen mit der Stiftung «z'Rieche» als Herausgeberin und den Verantwortlichen für Gestaltung und Druck, dankt der Gemeinderat ganz herzlich und freut sich zusammen mit der Leserschaft auf viele weitere Jahrgänge.


^ nach oben